Ihr Lösungsanbieter rund um E-Commerce, IT und Logistics
"Man muß die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher."

Planung eines WGK Lagers

Situation:

Das in Niedersachsen angesiedelte, europaweit agierende, Großhandelsunternehmen benötigt zur weiteren Wachstums Absicherung eine Untersuchung zum Ausbau der WGK Kapazitäten inklusive optimierter Lager- und Versandprozesse. ECOLOS prüft einen Erweiterungsbau versus einer Neubau Option unter der Berücksichtigung diverser benötigter Genehmigungen nach dem BImSChG als auch Vorschriften (folgend ein Auszug:)

  • TRGS 510 (Technische Regeln für Gefahrstoffe)
  • Gefahrstoffverordnung (GefStoffV)
  • Wasserhaushaltsgesetz (WHG)
  • Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)
  • Löschwasserrückhalterichtlinie (LöRüRl)

Vorgehensweise - Auszug:

  • Ermittlung des aktuellen und geplanten Sortiments (Lagerkapazitätsbedarf) insbesondere im Hinblick auf die WGK Klassen
  • Festlegung der Lager- und Versandtechnik sowie der Prozesse
  • Diskussion mit den zuständigen Behörden
  • Kostenschätzung der Optionen
  • Auswahl und Vorstellung möglicher Generalunternehmer
  • Erstellung eines Bauzeitenplans
  • Besprechung der einzuhaltenden WGK spezifischen Vorschriften im Bereich Lager und Transport
  • Konzept für ein eigenes Managementsystem für Qualität und Sicherheit zur Gewährleistung eines hohen Sicherheitsniveaus
  • Vorstellung und Entscheidungsfindung zum Abschluss des Projekts

Arbeitsvorlagenbeispiel

Wassergefährdende Stoffe

Der Großhändler entschied sich für einen Neubau zur Einlagerung von WGK 1 und WGK 2 Produkten.